VVN/BdA muss gemeinnützig bleiben

GEW Duisburg unterstützt Petition

Wir unterstützen die VVN-BdA beim Kampf gegen die Aberkennung der Gemeinnützigkeit und bitte unsere Mitglieder die Petition zu unterzeichnen.
VVN/BdA muss gemeinnützig bleiben

Am 4. November wurde der Bundesvereinigung der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes ­ Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN-BdA) die Gemeinnützigkeit entzogen.

Wir bitten darum alle Mitglieder der GEW, sie in ihren Anstrengungen weiter gemeinnützig zu bleiben zu unterstützen und die folgende Petition zu unterschreiben
www.openpetition.de/petition/online/die-vvn-bda-muss-gemeinnuetzig-bleiben

und/oder unsere Bitte weiter zu geben. Auch eine Mitgliedschaft hilft der VVN-BdA in Ihrem Engegement gegen Rechtsextremismus und Antisemitismus.

Nicht nur das Internationale Auschwitz Komitee hat diesen Vorgang zu Recht als Skandal bezeichnet, der das europäische Engagement gegen Rechtsextremismus und Antisemitismus erheblich schwächt. Die wichtige aufklärerische Bildungsarbeit der VVN-BdA leistet angesichts wachsender rechtsradikaler und faschistischer Gefahren einen unverzichtbaren Beitrag zur Stärkung der Demokratie.

Von Überlebenden der Konzentrationslager und Gefängnissen 1947 gegründet, ist die VVN-BdA seitdem die größte, älteste, überparteiliche und überkonfessionelle Organisation von Antifaschistinnen und Antifaschisten Deutschlands. Sie vertritt die Interessen von Verfolgten und Widerstandskämpfern, sowie deren Nachkommen, tritt für Frieden und Völkerverständigung ein und hat gegen große gesellschaftliche Widerstände wesentlich dafür gesorgt, dass die Verbrechen des Nazi-Regimes nicht in Vergessenheit geraten sind, u.a. durch den Einsatz für die Errichtung von Gedenkstätten und Erinnerungsorten und vielfache Zeitzeugenarbeit. Sie informiert über aktuelle neofaschistische, antisemitische, antiziganistische und andere Umtriebe und organisiert den Widerstand in breiten Bündnissen.

Demokratie, sowie die Freiheit und Unversehrtheit der Menschen, leben von demokratischem Engagement. Organisationen wie die VVN-BdA stehen für dieses Engagement. Deshalb fordern wir die uneingeschränkte Anerkennung der Gemeinnützigkeit.