Als Lehrer*in neutral sein? 18.03.2021

Zwischen Meinungsfreiheit und Neutralitätsgebot

Workshop zum Umgang mit dem Druck, der von rechten Gruppierungen auf Lehrkräfte ausgeübt wird
Als Lehrer*in neutral sein? 18.03.2021

Foto: Alexander Paul Englert

Lehrkräfte sollen sich im Unterricht ‚neutral’ verhalten. Was heißt das konkret?

Die AfD startete in einigen Bundesländern ein Internetportal, um die Lehrkräfte, die angeblich die Neutralität verletzen, beamtenrechtlich belangen zu können.

Die Unsicherheit in allen Bildungseinrichtungen ist groß: Darf ich mich kritisch zu politischen Fragen äußern? Wie steht es um meine Meinungsfreiheit, wenn ich Beamter/Beamtin bin? Muss ich nicht sogar klar Position beziehen, wenn es um Angriffe auf das Grundgesetz und Freiheitsrechte geht?

Im Workshop beschäftigen wir uns mit dem Druck, der von rechten Gruppierungen auf Lehrkräfte ausgeübt wird. Wir arbeiten eigene Erfahrungen auf, lernen Rechtsgrundlagen kennen und diskutieren Handlungsmöglichkeiten.

Referent: Manfred Diekenbrock, GEW NRW

Die Fortbildung findet statt am Mittwoch, 18.03.2021 von 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr. Der Ort wird nach Anmeldung bekanntgegeben.

Für die Fortbildung kann Dienstbefreiung beantragt werden. Anmeldungen bitte bis zum 10.03.2021 an die Geschäftsstelle der GEW Duisburg.